Ubuntu 13.04 veröffentlicht keine Alpha Versionen mehr: Nur noch eine Beta geplant

Patrick Meyhöfer

Ich liebe gute Software, die auf gut funktionierender Hardware läuft. Egal ob mobil oder am Desktop-OS. Früher nutzte ich fast ausschließlich Open-Source-Software, mittlerweile ist es ein Mix zwischen Mac und Linux - beide Welten haben ihre Vorzüge.

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Marcus Moeller sagt:

    Auch bisher waren die daily builds immer sehr stabil. Ich finde diese Entscheidung sehr gut. Wenn durch QA noch mehr Qualität reingebracht werden kann, umso besser.

  2. BajK sagt:

    Selbst eine Beta ist sinnlos, wenn man eine Woche vor Release funktionierende kritische Komponenten gegen kaputte austauscht (Mesa).

  3. Wootsdock sagt:

    Erst war meine Freude groß, aber man sollte den Artikel immer zu Ende lesen. KDE wird immer Stiefmütterlicher behandelt. Ich frage mich wieso? Man verwendet nicht das „normale“ KDE sondern eine eigen Ubu8ntu Version, wenn ich das so sagen darf. Dann wundert man sich, dass es zwickt und zwackt. Die User springen ab. Und nun sagt man: es nutzen zu wenige. Also machen wir es nicht mehr. Und die Community muss ich selber darum kümmern.
    Ich finde es schade denn ich mag Gnome nicht und an die neue Unity muss ich mich erst gewöhnen.

    Gruß
    Wootsdock

  1. 22. Januar 2013

    […] scheint man aber bereits daran zu testen, schließlich gibt es bereits seit dem 13.04 Release keine Alpha-Versionen mehr und setzt hier bereits auf automatische […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.