GnuCash für Android

Es gibt leider immer noch nicht so viele Apps, die auch tatsächlich nach dem Open – Source – Prinzip entwickelt werden. Es gibt zwar einzelne Repositorys wie F-Droid (Christoph hatte hier mal etwas dazu geschrieben), wirklich viele populäre Programme, die man sonst aus dem Linux-Umfeld kennt, sind noch nicht vertreten. Daher finde ich es immer wieder gut, wenn alte Bekannte bei Android aufschlagen. War es vor kurzem noch Blender für Android, oder eine irgendwann erscheinende Version von LibreOffice auf der Android-Plattform, habe ich nun eine GnuCash – Implementierung entdeckt.

accounts

Derzeit ist es lediglich eine Beta-Version und kann bei GitHub heruntergeladen werden. Lizensiert ist das Projekt unter der GPLv2 oder höher und jeder kann das Projekt forken und verbessern.Die Oberfläche würde ich zunächst als schlicht bezeichnen, hält sich grundsätzlich an die Android-Design-Richtlinien, aber eine optische Augenweide ist sie bisher nicht. Dafür sind die Funktionen bisher ganz ansehnlich:

  • Double-Entry Accounting
  • Stock/Bond/Mutual Fund Accounts
  • Small-Business Accounting
  • Reports, Graphs
  • QIF/OFX/HBCI Import, Transaction Matching
  • Scheduled Transactions
  • Financial Calculations

Aktuell ist es noch ein wenig umständlich für die tägliche Nutzung, daher auch eher eine Beta-Version. Ihr könnt zwar neue Accounts anlegen, Transaktionen hin- und herverschieben aber um es mit dem Desktop-Programm synchron zu halten müsst ihr die Daten aus Android mit dem Dateiformat Open Financial eXchange (OFX) exportieren und wieder auf dem Desktop einspielen. Sicherlich wird es aber bald möglich sein diese Vorgänge zu synchronisieren, ohne diese etwas nervige Kopiererei.

[via]

Patrick Meyhöfer

Ich liebe gute Software, die auf gut funktionierender Hardware läuft. Egal ob mobil oder am Desktop-OS. Früher nutzte ich fast ausschließlich Open-Source-Software, mittlerweile ist es ein Mix zwischen Mac und Linux - beide Welten haben ihre Vorzüge.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *