Open-Source-Blog-Netzwerk (OSBN) ist gestartet und jeder kann mitmachen!

Valentin von picomol.de hatte die Idee eines Netzwerkes für Open Source Blogs am 05. August in seinem Beitrag im Blog geäußert und nach einigen positiven Rückmeldungen beschlossen, dieses Netzwerk unter dem einfach zu merkenden Kürzel OSBN zu starten. Kurze Zeit später, am 06.09.12, ist das Netzwerk offiziell gestartet und jeder kann mitmachen.

Derzeit sind 17 größere (wie LinuxundIch oder Bitblokes) und kleinere Blogs vertreten, u.a. auch mein kleines Blog.

Folgende Anregungen sind für die meisten sicherlich interessant, wenn man überlegt ob man an dem neuen Projekt teilnehmen möchte:

  • Du möchtest den Leserkreis deines Blogs vergrößern und neue Leser auf deine Seite locken?
  • Du möchtest neue, interessante Blogs kennenlernen und Artikel über spannende Themen lesen?
  • Du möchtest ein Teil der Open-Source-Blogger-Gemeinschaft sein, dich mit anderen Bloggern austauschen und gemeinsame Projekte starten?

Zusätzlich braucht jedes Netzwerk auch ein paar Regeln, damit es funktionieren kann. Zum Glück sind es aber nicht allzu viele ;)

  1. Damit ein Blog im OSBN eingetragen werden kann muss dieser seit mindestens zwei Monaten betrieben werden.
  2. Zumindest ein Teil der Artikel muss sich mit Open-Source-Themen beschäftigen. Da die meisten Blogger auch über andere Themen schreiben, ist es ausdrücklich empfohlen, einen eigenen RSS-Feed für Open-Source-Artikel zu erstellen.
  3. Damit das Netzwerk als Ganzes auch einen gewissen Bekanntheitsgrad erreichen kann, wäre es sehr nett von dir, falls du in irgendeiner Form auf deinem Blog darauf hinweisen könntest. Es besteht kein Zwang dazu und auch keine Formvorschrift. Allerdings kann das Netzwerk nur dann funktionieren, wenn Mitglieder auch geben und nicht ausschließlich nehmen.
  4. Die Artikel müssen in deutscher Sprache verfasst sein und deutschem Recht entsprechen. Und nein, auch wir sind keine Juristen. Erstmal reicht es also, den eigenen Hausverstand einzuschalten.

Ich erfülle hier übrigens gerade Regel 3 mit diesem Beitrag ;) Was mir derzeit fehlt ist ein RSS – Feed. Auch wenn die Artikel nur angerissen sein werden, verpasse ich mit einem RSS – Feed einfach weniger, aber Valentin hat im Forum angekündigt, dass hier auch noch etwas kommt. Ansonsten muss man aber Valentin ein Lob für die Arbeit und die bisherige Umsetzung machen. Die Webseite des Netzwerkes ist schlicht und elegant, lädt schnell und macht durchaus auch Spaß öfter vorbeizuschauen.

Die Idee kleinere Netzwerke zu verbinden finde ich definitiv gut und kann eigentlich jedem Open-Source Blogger, aber auch jedem interessierten Leser raten, einmal reinzuschauen.

Veröffentlicht von

Patrick Meyhöfer

Ich liebe gute Software, die auf gut funktionierender Hardware läuft. Egal ob mobil oder am Desktop-OS. Früher nutzte ich fast ausschließlich Open-Source-Software, mittlerweile ist es ein Mix zwischen Mac und Linux - beide Welten haben ihre Vorzüge.

2 Gedanken zu „Open-Source-Blog-Netzwerk (OSBN) ist gestartet und jeder kann mitmachen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.