Cloud-Speicher Box automatisch bei Systemstart in Ubuntu (Nautilus) einbinden

Cloud-Speicher gibt es eine Menge, sodass man die freie Auswahl hat in Bezug auf Preis/Leistung, aber auch bei der Integration in den Linux-Desktop. Hierfür sind mir nach wie vor nur Ubuntu mit ihrem Ubuntu One Client, Dropbox und Wuala bekannt. Aller anderen besitzen häufig keinen Linux-Client, leider auch nicht bei Box.

Box Cloud

Dennoch nutze ich den Speicher, da er neben Mega der einzige Dienst ist, bei dem ich gratis 50 GB bekommen habe und mir somit als zusätzliche Backup-Lösung dient.

Wie binde ich nun Box so in Nautilus ein, dass es einigermaßen komfortabel ist, ohne extra alles über die Webseite zu erledigen? Zum Glück bietet Box auch den Zugriff per WebDAV an. Eine Variante ist einfach über Nautilus: Datei – Server verbinden über die Adresse: http://box.com/dav

Box WebDAV

Um es allerdings dauerhaft im System einzubinden, nutze ich lieber davfs2.

Die folgenden Schritte habe ich dafür durchgeführt und haben einwandfrei funktioniert (hier gefunden):

  • davfs2 über Paketverwaltung installieren
  • Auch ohne Root-Zugriff einbinden erlauben
  • davfs2 Ordner im Homeverzeichnis anlegen
  • Benutzerrechte am Ordner für seinen Benutzer erwerben
  • davfs2-Authentifizierung mit den Benutzerdaten von Box eingeben
  • fstab bearbeiten, um dies später bei Systemstart immer eingebunden zu haben
  • Eigenen Benutzer der Gruppe zuweisen
  • Einhängepunkt definieren
sudo apt-get install davfs2
sudo dpkg-reconfigure davfs2 (mit Ja bestätigen)
sudo cp -r /etc/davfs2/ /home//.davfs2
sudo chown -R username /home/<your_username>/.davfs2/
gedit ~/.davfs2/secrets
https://www.box.com/dav boxAcoount Dein_Passwort
sudo gedit /etc/fstab
https://www.box.com/dav/ /home/davfs _netdev,rw,user 0 0
sudo adduser your_username davfs2
mkdir ~/box 

Box Nautilus

Patrick Meyhöfer

Ich liebe gute Software, die auf gut funktionierender Hardware läuft. Egal ob mobil oder am Desktop-OS. Früher nutzte ich fast ausschließlich Open-Source-Software, mittlerweile ist es ein Mix zwischen Mac und Linux - beide Welten haben ihre Vorzüge.

Das könnte auch interessant sein...

4 Antworten

  1. Thermal sagt:

    Dank meines LG-Gerätes konnte ich dort vor ein paar Monaten ebenfalls 50 GB abstauben, allerdings kam kurz danach die Ernüchterung: Kein Client für Linux. Aber immerhin WebDAV. Als ich das dann ausprobieren wollte kam ebenfalls die Ernüchterung: Per WebDAV nur lesen, kein schreiben.

    Scheinbar ist das nun Vergangenheit, werde es nun nochmal ausprobieren. Danke für den (indirekten) Hinweis!

  2. Alex sagt:

    Servus,

    Falsch: sudo cp -r /etc/davfs2/ /home//.davfs2 soll
    Richtig: sudo cp -r /etc/davfs2/ /home//.davfs2 oder sudo cp -r /etc/davfs2/ ~/.davfs2

    Falsch: https://www.box.com/dav/ /home/davfs _netdev,rw,user 0 0
    Richtig: https://www.box.com/dav/ /home/davfs davfs _netdev,rw,user 0 0

    Bzgl. der Logindaten: (Quelle: Copy und Paste)
    1. Edit /etc/davfs2/davfs2.conf to enable automatic credentials use.
    Uncomment the line secrets ~/.davfs2/secrets
    2. Edit ~/.davfs2/secrets file to add credentials to remote WebDav diectory.
    Add a line to the end of file in following style:
    https://
    3. Set the permission:
    # chmod 600 ~/.davfs2/secrets (Dieser Befehl dient dazu deine Login Daten vor unautorisiertem Zugriff zu schützen, da mit dieser Einstellung nur du als Besitzer dieser Datei auf diese zurückgreifen kannst)

    Kleiner Tipp, nächstes mal lieber zum Schluss nochmal alles durchlesen was man sich mit copy und paste zusammen klatscht 😉

    MfG,
    Alex

    • Alex sagt:

      Richtig: sudo cp -r /etc/davfs2/ /home/USERNAME/.davfs2 oder sudo cp -r /etc/davfs2/ ~/.davfs2

      Okay… der Username Abschnitt wurde von den zwei obigen Posts aus welchen Gründen auch immer, automatisch entfernt.

  1. 24. November 2013

    […] Man erhält diverse Tipps, wie man WebDAV dauerhaft und automatisiert einbinden auch in die fstab kann. Alles nützt nix, kein […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *